Neue Wege Vom Hausverwalter zum Berater und ­Vermittler in Sachen Immobilien: Das Know-how der ­klassischen Verwaltung lässt sich auch in anderen Bereichen sinnvoll einsetzen.
09.12.2019 Ausgabe: 7/19

Lange Jahre, von 1972 bis 2018, war die Schick Hausverwaltung in Berlin ganz klassisch auf dem Gebiet der Haus- und WEG-Verwaltung tätig – mit zwei Generationen, durchaus erfolgreich und beständig. Die Fortführung langjähriger und vertrauensvoller Kundenbeziehungen war stets wichtiger als das Wachstum des Unternehmens, das niemals Leitgedanke war.

In Zeiten der Digitalisierung und wenn zudem Fachkräftemangel herrscht, muss sich ein Unternehmen mit einem kleinen Verwaltungsbestand von 500 Einheiten allerdings zukunftsfähig orientieren: Wachstum oder Spezialisierung, lautete die Frage, die wir uns stellten. Wir haben uns für Letzteres entschieden – und über die Kooperation mit einer größeren Hausverwaltung unseren Tätigkeitsschwerpunkt deutlich verändert.

Sonderaufgaben erweisen sich als lukrativ.
In den zuvor vergangenen zehn Jahren hatten wir einen deutlichen Umsatzzuwachs mit zusätzlich vergüteten Sonderleistungen der Hausverwaltung erzielt, z. B. mit Vermietung, Verkauf und Beratung. Zuletzt machte dieser Geschäftsbereich circa 35 Prozent des Jahresumsatzes aus – eine ausbaufähige Basis für eine Spezialisierung!

Inzwischen haben wir das Tagesgeschäft der Hausverwaltung eingestellt und arbeiten in diesem Bereich mit einer größer aufgestellten Verwaltung aus dem Berlin-Brandenburger Landesverband zusammen. Unsere Expertise auf diesem Gebiet nutzen wir aber weiter – indem wir zusätzlich für Hausverwaltungen und für private Eigentümer Mieter und Käufer suchen. Unsere Verwaltererfahrung unterscheidet uns dabei vom klassischen Immobilienmakler, und wir bringen damit einiges mit, was für die Auswahl geeigneter Mieter, aber auch für den Ver- und Ankauf von Objekten von Vorteil ist.

Für vermietende Eigentümer bieten wir als Zusatzleistungen die Erstellung des Mietvertrags und die Wohnungsübergabe an. Branchenkenner wissen, welch großen Schaden die vorschnelle und unbedachte Vermietung einer Wohnung an den nächstbesten Interessenten nach sich ziehen kann. Hausverwaltungen und Eigentümer wissen es zu schätzen, wenn wir als Vermittler auch Aufgaben übernehmen, die sonst im Zuge eines Mieterwechsels an der Verwaltung hängen bleiben, beispielsweise die Übergabe der Wohnung und das Protokoll davon oder die Organisation notwendiger Schönheitsreparaturen. Sie profitieren von der Einsparung von Fahrtwegen und Personalaufwand.

Gute Beratung ist gefragt.
Erstaunlich groß ist die Nachfrage kleinerer privater Investoren, die bei uns Unterstützung während des Ankaufsprozesses von Objekten suchen. Diesen Service bieten wir nur für Objekte an, die wir nicht im Portfolio haben oder selbst zum Verkauf anbieten, um unsere Unabhängigkeit als Berater gewährleisten zu können. Falls Kunden es wünschen, begleiten wir sie bei solchen Vorhaben auch über den Notartermin heraus – z. B. um das Investment in ruhige und planbare Fahrwasser zu bringen. Für Bestandseigentümer nehmen wir uns die Zeit, um mit dem objektiven Blick des außenstehenden Marktkenners Denkanstöße zu geben und Handlungskonzepte zur wertorientierten Entwicklung ihrer Immobilien zu erstellen.

Fazit
Mit der Neuausrichtung unseres Unternehmens haben wir uns eine interessante Nische erschlossen. Die große Nachfrage nach unseren Dienstleistungen bestärkt uns darin, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Gerade in Berlin sind Eigentümer und Investoren vor dem Hintergrund des derzeit diskutierten Mietendeckels stark verunsichert. Mittelfristig werden neue Strategien entwickelt werden müssen, um wirtschaftlichen Schäden vorzubeugen oder sie zumindest möglichst gering zu halten. Die objektive Sichtweise des unabhängigen Profis ist unerlässlich, um Eigentümern neue Perspektiven zu eröffnen und gemeinsam mit ihnen neue Wege zu beschreiten. Wir begleiten sie mit dem nötigen Weitblick und der gebotenen Ruhe.


Foto: © Pasuwan / Shutterstock.com


Schlagworte:
Hausverwaltung,Beratung,Vermittlung

zurück zur Übersicht