Nach Fachbeiträgen aus VDIVaktuell suchen

So finden Sie Fachbeiträge, die in VDIVaktuell seit Heft 1/2013 erschienen sind: Geben Sie das Thema ein (z. B. Heizkostenabrechnung), um alle Beiträge dazu erhalten. Wählen Sie im Menü zusätzlich den Namen eines Autors aus, werden alle Beiträge von diesem Verfasser zum Thema angezeigt. Durch die Wahl einer Rubrik oder auch einer Heftausgabe wird die Auswahl entsprechend verfeinert. Zusätzliche Schlagworte führen schneller zum Ziel (z. B. zu Heizkostenabrechnung: „Einrohrheizung" oder „Verteilerschlüssel“).

AKTUELLES

Handlungsmöglichkeiten bei rechtswidriger Bebauung einer Sondereigentumsfläche (BGH, Urteil vom 5.7.2019, Az. V ZR 149/18)
27.01.2020 Ausgabe: 8/19

DAS THEMANicht selten werden Bebauungen und Renovierungen von Sondereigentum wie auch spezifische Nutzungen von Gemeinschaftseigentum durch Wohnungseigentümer ohne entsprechende Beschlussfassung der Eigentümergemeinschaft durchgeführt. So auch in vorliegendem Fall. Welche Möglichkeiten den übrigen W...

Aktuelle Urteile - Nicht um aktuelle Gerichtsurteile geht es diesmal in dieser Rubrik, sondern um eine Update zur viel diskutierten Mietpreisbremse.
27.01.2020 Ausgabe: 8/19

NEUES ZUR MIETPREISBREMSE – NEUAUFLAGE UND VERLÄNGERUNGIm Sommer 2019 haben sich zur Mietpreisbremse verschiedene neue Weichenstellungen ergeben, sodass es an der Zeit ist, wieder einmal zusammenfassend auf die neuesten Entwicklungen zu blicken. Denn dies war an dieser Stelle zuletzt in ­DDIVaktuell...

Der gesunde Ausgleich - Work-Life-Balance und Arbeitszeitflexibilisierung als strategische Instrumente nachhaltiger Unternehmensführung
27.01.2020 Ausgabe: 8/19

Im Interesse eines jeden Arbeitgebers sollte es sein, sicherzustellen, dass Beschäftigte dauerhaft leistungsfähig, belastbar und bestenfalls zufrieden mit ihrer Tätigkeit sind. Mag so mancher die Idee der sogenannten Work-Life-Balance auch für eine Modeerscheinung halten, ist diese heutzutage dennoc...

Die Kundenbeziehungen im Griff - Mit der richtigen CRM-Software lassen sich Vertrieb, Marketing, Service und Geschäftsprozesse steuern.
27.01.2020 Ausgabe: 8/19

In der Beratung kleinerer und mittlerer Unternehmen in Sachen Computer und Telekommunikation kriegt man recht gut mit, was Kunden wünschen und welche Lösungen für sie praktikabel sind. Unsere langjährige Erfahrung bringt es sogar mit sich, dass wir Kundenwünsche umsetzen, die sie selbst noch gar nic...

Zensus 2021 - Auch wenn sich die Verabschiedung des Zensus­gesetzes 2021 verzögert: Verwalter sollten sich jetzt – rechtzeitig zur Versammlungssaison 2020 – mit dem Inhalt des Gesetzes vertraut machen ­und Beschlüsse zur Vergütung des zusätzlichen ­Arbeit
27.01.2020 Ausgabe: 8/19

Auch wenn sich die Verabschiedung des Zensus­gesetzes 2021 verzögert: Verwalter sollten sich jetzt – rechtzeitig zur Versammlungssaison 2020 – mit dem Inhalt des Gesetzes vertraut machen ­und Beschlüsse zur Vergütung des zusätzlichen ­Arbeitsaufwands einplanen.Das zunächst für Mitte des Jahres...

Zentraler Knotenpunkt - Wenn sich alle immobilienwirtschaftlich relevanten Akteure digital vernetzen, werden Prozesse deutlich effizienter.
23.01.2020 Ausgabe: 8/19

Wo Prozesse der Bewirtschaftung von Immobilien nicht digitalisiert sind, gestaltet sich die Kommunikation mit und die Koordination von relevanten Akteuren oft aufwendig. Dabei ist es längst möglich, sie auf einer zentralen digitalen Plattform zusammenzuführen, um unternehmensübergreifende Abläufe zu...

Das Ende der Schlange - Klasse statt Masse heißt es künftig bei Wohnungsbesichtigungen. Künstliche Intelligenz hilft bei der qualifizierten Suche nach geeigneten Mietern.
23.01.2020 Ausgabe: 8/19

Längst haben Immobilienportale den Wohnungsanzeigen in Tageszeitungen den Rang abgelaufen. Doch der Wandel des Vermietungsprozesses hat nicht nur mit der Digitalisierung zu tun, sondern auch mit dem aktuellen Zeitgeist. Die Menschen zieht es in die Städte, was dort zu einem Nachfrageüberschuss führt...

Gewusst, wie … Das richtige Angebot, der richtige Vertrag, der richtige Zeitpunkt – gar nicht so einfach beim Energie- einkauf das Beste für alle herauszuholen.
23.01.2020 Ausgabe: 8/19

Mit der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland vor gut 15 Jahren kam es zu vielen kleineren und größeren Veränderungen für die Immobilienbranche. Die wohl weitreichendste: Mehr als 1 000 Energielieferanten buhlen heute bundesweit um die Gunst potenzieller Kunden. Konkurrenz belebt da...

Mit Lichtgeschwindigkeit in die Zukunft - Im Münchner Olympiadorf fiel der Startschuss für den Glasfaserausbau direkt bis in die Wohnungen.
23.01.2020 Ausgabe: 8/19

Das Münchner Olympiadorf ist ein geschichtsträchtiger Ort. 1972 errichtet, diente es während der Olympischen Spiele in München als Unterkunft für Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt. Heute leben rund 8 000 Menschen in der weiträumigen Wohnanlage, die mit eigenen Läden, Arztpraxen und Schulen g...

Geht doch! Die Münchener Frequentum GmbH hat sich eines Problems angenommen, das immer drängender wird: der Nachrüstung von Ladestationen für Elektroautos im Gebäudebestand
23.01.2020 Ausgabe: 8/19

Ladelösungen für E-Fahrzeuge in Tiefgaragen oder an Kfz-Stellplätzen von Mehrfamilienhäusern nachträglich zu schaffen, ist eine komplexe Thematik: Der Einbau ist nicht nur mit Kosten verbunden, sondern er gilt auch als bauliche Veränderung, die in Eigentümergemeinschaften der Zustimmung aller Miteig...

Wertschätzung & ­Begeisterung - In Zeiten des Mangels an Fachkräften sind neue Strategien gefragt, um Personal zu gewinnen, erfolgsorientiert zu führen und letztlich auch ans Unternehmen zu binden. Ein Beispiel.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Werte sind laut Wikipedia-Definition „als erstrebenswert oder moralisch gut betrachtete Eigenschaften bzw. Qualitäten, die Objekten, Ideen, praktischen bzw. sittlichen Idealen, Sachverhalten, Handlungsmustern, Charaktereigenschaften beigemessen werden. Mit Wertentscheidung ist eine auf Werten gegrün...

Es geht um mehr. Warum die Digitalisierung so wichtig ist, und wie sie gelingt.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Wie attraktiv sind Immobilienverwaltungen als Arbeitgeber der Zukunft? Und welche Voraussetzungen müssen sie mitbringen, um junge Talente zu gewinnen und zu binden? Es geht um die Digitalisierung und das Überleben einer Branche, die sich manchmal schwer damit tut, gewohnte Arbeitsweisen zu hinterfra...

Die Kennzahlen kennen - Nur wer wirklich weiß, wofür Arbeitszeit aufgewendet wird, kann Prozesse effizienter ­gestalten, ist als Arbeitgeber attraktiv und bleibt wettbewerbsfähig.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Die Trägheit der Masse ist eines der Grundgesetze der Physik – und zutiefst menschlich. Veränderungen sind meist mit einem hohen Aufwand an Zeit und Kosten verbunden, anstrengend, anspruchsvoll und kompliziert, meist stellen sie Experimente mit einem ungewissen Ausgang dar – verlockend nur für dieje...

Es gibt viel zu tun! Die heutige Immobilienverwaltung bietet vielfältige neue Ertragsmodelle – ­Zukunftschancen für Verwalter.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Als ich vor 30 Jahren meine Berufsausbildung begann, unterschied sich die Verwaltung von der heutigen immens. Hin und wieder klingelte das Telefon, ab und an ging ein Fax ein, und die Tagespost war überschaubar. Von Reaktionszeiten, einer Erreichbarkeit von 24/7 und erst recht von der Digitalisierun...

Chancen der Integration In der Eigentumsverwaltung gibt es noch viel digitales Potenzial, das man nutzen sollte.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Online-Portale und Apps für verschiedenste Belange, digitale Sprachassistenten als Alltagshelfer und vieles mehr – längst ist die Digitalisierung gewohnter Bestandteil unseres privaten Alltags. Das führt auch vonseiten der Mieter und Wohnungseigentümer zu höheren Erwartungen an eine zeitgemäße komfo...

Das Beste aus zwei Welten - Die Kooperation zweier auf die Immobilien­wirtschaft spezialisierter Unternehmen brachte eine sinnvolle Lösung für die Branche hervor: die digitale Schadenakte.
22.01.2020 Ausgabe: 8/19

Es gibt Tätigkeiten im Tagesgeschäft eines Verwalters, auf die könnte so mancher gut und gerne verzichten. Dazu gehört gewiss die Aufnahme, Bearbeitung und finale Abwicklung von Schäden an Wohngebäuden – vor allem der besonders leidigen und langwierigen Leitungswasserschäden. Die erfreuliche Nachric...

Gebäudeenergiegesetz beschlossen - Gute Ansätze, aber Rechtsunsicherheit für Immobilienverwalter bleibt bestehen.
21.01.2020 Ausgabe: 8/19

Im Oktober hat das Bundeskabinett den Entwurf für ein Gebäudeenergiegesetz (GEG) beschlossen. Mit ihm werden die bisher parallel laufenden Regeln von Energieeinsparungsgesetz (EnEG), Energieeinsparverordnung (EnEV) und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zusammengeführt. Das Ziel: ein aufein...

Gebäudeenergiegesetz für die Unternehmensführung und Organisation in Zeiten des ­Fachkräftemangels
21.01.2020 Ausgabe: 8/19

1. Aktiv werden – jetzt!Die angespannte Fachkräftesituation wird sich bei gleichbleibender Wirtschaftslage auch in naher Zukunft nicht ändern. Grund dafür ist der demografische Wandel: der baldige Renteneintritt der sogenannten Babyboomer und die anhaltend geringe Geburtenrate. Unternehmen, die jetz...

Noch immer ohne Basis - Seit 1. August 2018 ist die Wohnimmobilienverwaltung als gesetzlich geschützter Beruf erlaubnispflichtig. Wie läuft‘s denn so?
21.01.2020 Ausgabe: 8/19

Der Bundestag hat eine Neuregelung des Erwerbs von Fahrerlaubnissen (umgangssprachlich: Führerschein) beschlossen: Fahranfänger benötigen in Zukunft keine Fahrerlaubnis mehr, um eigenständig ein Fahrzeug zu führen. Ab sofort ist es ausreichend, wenn Fahranfänger innerhalb von drei Jahren nach dem er...

Radon, Gefahr aus dem Erdreich - Das radioaktive Gas dringt durch Hauswände in Gebäude – und muss wegen seiner ­gesundheitsgefährdenden Wirkung als Baumangel angesehen werden.
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

Radon ist ein natürlich im Erdboden vorkommendes, radioaktives Gas. Es liegt in Deutschland quasi überall, jedoch in unterschiedlichen Konzentrationen im Boden vor.  In Gebäude dringt Radon aufgrund potenzieller Undichtigkeiten des erdberührenden Bereichs der Gebäudehülle in bewohnte Bereiche e...

Aktuelle Urteile - Welche Regelungen gelten für die Kostenteilung unter Eigentümern? Und müssen Verwalter Beschlüsse wirklich immer umsetzen? So entschied der BGH.
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

AUSLEGUNG VON KOSTENVERTEILUNGSREGELUNGEN IN DER GEMEINSCHAFTSORDNUNG (BGH, Urteil vom 22.3.2019, Az. V ZR 145/18)DAS THEMAWelche Partei – sei es der Sondereigentümer selbst oder die gesamte Wohnungseigentümergemeinschaft – welche Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten an welchem Teilbereich des...

Pflicht des Verwalters zur Umsetzung von Beschlüssen
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

(BGH, Urteil vom 15.2.2019, Az. V ZR 71/18)DAS THEMAWird der Verwalter von der Eigentümerversammlung per Beschluss zu einer Handlung aufgefordert, ist er gesetzlich dazu verpflichtet, diesen Beschluss umzusetzen. Kommt er dieser Umsetzungspflicht nicht nach, können die Wohnungseigentümer einzeln, ab...

Aktuelle Urteile - Was bisher nur für Wohnraummietverhältnisse galt, wird nun auch auf Gewerberäume übertragen. Zwei Gerichte urteilten zu Schönheitsreparaturen und der Räumungsverfügung im Eilverfahren.
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

FEHLENDE ANFANGSRENOVIERUNG UND SCHÖNHEITS­REPARATUREN IM GEWERBERAUMMIETRECHT(OLG Dresden, 6.3.2019, Az. 5 U 1613/18) DAS THEMAWie wir mehrfach an dieser Stelle berichteten, hat der BGH seine Rechtsprechung zur Wirksamkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die dem Mieter die Schönheitsrepara...

Räumungsverfügung im Eilverfahren auch im Gewerbe
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

(Kammergericht, Beschluss vom 9.5.2019, Az. 8 W 28/19)DAS THEMAWie bereits berichtet, wurde mit der Mietrechtsreform 2013 § 940a Abs. 2 ZPO neu eingeführt, der es erlaubt, eine einstweilige Räumungsverfügung gegen unbekannte Untermieter zu beantragen. Häufig stellt sich nämlich erst bei der Räumungs...

Einfach zu Hause ­arbeiten …?! Homeoffice – in Zeiten der Digitalisierung ja eigentlich überhaupt kein Problem mehr, zudem spart es Wege. Aber arbeits­rechtlich birgt es reichlich Tücken.
10.12.2019 Ausgabe: 7/19

So unkompliziert es klingt: Zu Hause arbeiten zu können, bedeutet für Arbeitnehmer nicht nur mehr Freiheit und Flexibilität. Arbeits- und datenschutzrechtlich kann diese Möglichkeit sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber recht knifflig sein, auch mit Blick auf die gesetzliche Unfallversich...