Nach Fachbeiträgen aus VDIVaktuell suchen

So finden Sie Fachbeiträge, die in VDIVaktuell seit Heft 1/2013 erschienen sind: Geben Sie das Thema ein (z. B. Heizkostenabrechnung), um alle Beiträge dazu erhalten. Wählen Sie im Menü zusätzlich den Namen eines Autors aus, werden alle Beiträge von diesem Verfasser zum Thema angezeigt. Durch die Wahl einer Rubrik oder auch einer Heftausgabe wird die Auswahl entsprechend verfeinert. Zusätzliche Schlagworte führen schneller zum Ziel (z. B. zu Heizkostenabrechnung: „Einrohrheizung" oder „Verteilerschlüssel“).

AKTUELLES

Sauber bleiben! Nicht nur beim Verkauf von Immobilien, sondern auch bei ihrer Vermietung gibt es zukünftig strenge Auflagen für Makler zur Vermeidung von Geldwäsche.
25.10.2019 Ausgabe: 6/19

Das Thema Geldwäscheprävention hat seit der 4. EU-Geldwäscherichtlinie, die von den Mitgliedsstaaten bis zum 26.6.2017 umzusetzen war, für den Immobiliensektor an Bedeutung gewonnen. Galt die 4. Richtlinie für Makler nur in Bezug auf Veräußerungsgeschäfte, werden mit der 5. Richtlinie ab 2020 auch V...

Apropos Aufzug-Notruf - Ein Zwischenruf mit hilfreichen Tipps aus der Praxis zur Nach- und Umrüstung
25.10.2019 Ausgabe: 6/19

Wer kennt sie nicht, die ­Schreiben der Aufzughersteller, die darüber informieren, dass die Telekom in Kürze den analogen Telefonanschluss kappen wird, sodass das Notrufsystem für die Aufzuganlage nicht mehr funktioniert? Meist sind bereits Angebote beigelegt für die fachgerechte Umrüstung der Notru...

Drei auf einen Streich - Wie sich das Triple Play aus Internet, TV und Telefonie per Glasfaser und Satellit auch in ­Großprojekten zeitgemäß realisieren lässt, zeigt ein jüngstes Modernisierungsbeispiel.
25.10.2019 Ausgabe: 6/19

Der Breitbandausbau in Deutschland verläuft schleppend, viele ländliche Gegenden sind immer noch unterversorgt. Dabei geht es längst nicht mehr um die Glaubensfrage „Koaxialkabel oder Glasfaser?“, sondern schlichtweg nur noch um den Zeitpunkt, wann Glasfaser auch in der Gebäudeinnenverkabelung als S...

Kollegen, wacht ­endlich auf! Plädoyer einer Praktikerin für mehr Mut und ­Selbstbewusstsein bei der Gestaltung von ­Verwalterhonoraren.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Ende März war ich als Teilnehmerin einer Podiumsdiskussion eingeladen. Gastgeber war der VdIV Hessen. Im Rahmen des 16. Verwalterforums in Bad Homburg ging es um Preisgestaltung und angemessene Vergütungsstrukturen für die Leistungen von Immobilienverwaltern – und so manche Wortmeldung versetzte mic...

7. DDIV-­Branchenbarometer Verwalterleistungen werden noch immer nicht adäquat honoriert, und die Energiewende steht und fällt mit neuen Förderanreizen.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

In Deutschland steigen vielerorts die Wohnkosten. Alle Bemühungen dem entgegenzuwirken, sind bislang ohne spürbares Ergebnis geblieben. Das ist wenig verwunderlich, da Zwangsmaßnahmen wie Mietpreisbremse oder etwaige Mietendeckel Investoren verschrecken. Dabei würde nur ein steigendes Wohnraumangebo...

Die Zukunft ­gemeinsam meistern - Welche Risiken und Chancen bergen Fusionen für mittelständische Unternehmen? Ein Beispiel, wie‘s funktionieren kann.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Firmenfusionen prägen das Branchengeschehen. Für viele Unternehmer sind sie DIE zentrale Wachstumsstrategie. Marktbeobachter aber bewerten unternehmerische Zusammenschlüsse eher kritisch, da die erhofften wirtschaftlichen Effekte in vielen Fällen ausbleiben. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Die Fusio...

Fliegender Wechsel? Ein Wechsel der Verwaltung birgt klassische Fallstricke: Wie verteilen sich Pflichten und Aufgaben auf alten und neuen Verwalter? Wann, wofür und in welcher Höhe droht gar Schadensersatz bei Verstößen?
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Unabhängig davon, wie die Bestellung eines WEG-Verwalters endet, wird jedenfalls eine Übergabe vom alten auf den neuen Verwalter erforderlich, für die das Folgende gilt:Was muss der alte Verwalter tun?Nach dem Ende der Bestellung hat der alte Verwalter noch Nachwirkungs- und Abwicklungspflichten, um...

So einfach wie‘s Handy laden - Wechselt der Verwalter, soll künftig auch der erforderliche Datentransfer reibungsloser vonstatten gehen.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

In der EU soll es künftig (wieder) weniger Elektro­schrott geben: Ein Memorandum of Understanding mehrerer großer IT-Unternehmen sieht daher den USB Typ C als verbindlichen Ladestandard für alle Smart­phones vor. Standards wie diesen sucht man in der Immobilienbranche derzeit vergebens – noch, denn...

Kleines ­Einmaleins für ­Aufzugbetreiber - Diesen Sorgfaltspflichten müssen Eigentümer und Verwalter nachkommen.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Nicht nur im Mehrfamilienhaus führt ein Aufzug oft zu Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Eigentümer und seinen Mietern. Auch in Eigentümergemeinschaften entzünden sich regelmäßig Diskussionen an nötigen Wartungsarbeiten, Prüfpflichten oder Modernisierungsmaßnahmen. Das im Zusammenhang mit Aufzüg...

Verschlüsselte Schlüssel - Relevante Sicherheitsaspekte von Zutrittskontrollsystemen
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Bei der Auswahl von Zutrittslösungen sollte neben einer großen Bandbreite von Softwarefunktionen und der Vielseitigkeit der Hardware ebenso die Sicherheit im Vordergrund stehen. Ausschlaggebende Kriterien sind verschlüsselte Datenspeicherung und -übertragung sowie die Identifikationstechnologie und...

Die Zukunft des Heizens: Eine moderne, fernauslesbare Messinfrastruktur auf Funk-Basis kann in Zukunft auch zur Optimierung der Heizungssteuerung und -überwachung genutzt werden.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Bild:Zukunftssicher und offen für Innovationen: Durch das Zusammenspiel von OMS und AMR entsteht ein nicht-proprietäres Funksystem als Grundlage für das Angebot weiter Funktionen.Erfassungsgeräte zur Ermittlung des Heizkostenverbrauchs sind in Mehrfamilienhäusern Standard. Die eingesetzte Technik di...

WEG-RECHT: Aktuelle Urteile - Wie verhält es sich mit dem Zahlungsanspruch für irrtümlich im Gemeinschaftseigentum ­ausgeführte Maßnahmen eines Eigentümers? Und wie weit reicht die Beschlusskompetenz der Eigentümer zur ­Änderung einer Teilungserklärung?
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

ZUR ERSTATTUNGSPFLICHT EIGENMÄCHTIGER INSTANDSETZUNGSMASSNAHMEN(BGH, Urteil vom 14.6.2019, Az. V ZR 254/17)DAS THEMAInstandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum werden grundsätzlich durch die Wohnungseigentümergemeinschaft beschlossen und aus der Instandhaltungsrücklage bzw...

WEG RECHT: Zum Verbot der kurzzeitigen Vermietung von Eigentumswohnungen
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

DAS THEMAOb und in welchem Ausmaß Wohnungseigentümer ihr Sondereigentum kurzzeitig an Dritte, beispielsweise an Feriengäste, vermieten dürfen, kann in der Teilungserklärung geregelt werden. Wird eine bestehende Erlaubnis nun dermaßen in Anspruch genommen, dass z. B. einer der Eigentümer seine Wohnun...

Aktuelle Urteile: Zum Annahmeverzug bei der Rückgabe von Mietobjekten und zur Umlage von Betriebskosten äußerte sich der BGH.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

RÜCKGABE EINES MIETOBJEKTS: VERJÄHRUNG & KAUTION(BGH, Urteil vom 27.2.2019, Az. XII ZR 63/18 und OLG Naumburg, Urteil vom 10.12.2018 Az. 1 U 25/18)DAS THEMAMehrere jüngst veröffentlichte Entscheidungen beschäftigen sich mit der Besitzaufgabe am Mietobjekt durch den Mieter und deren Folgen. Hier geht...

MIETRECHT: Verwaltungskosten auch nicht als Pauschale auf Mieter umlegbar
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

(BGH, Urteil vom 19.12.2018, Az. VIII ZR 254/17)DAS THEMADie Umlage von Betriebskosten ist bei Wohnraummietverträgen auf § 2 der Betriebskostenverordnung (BetrKV) beschränkt. Die Verwaltungskosten können nach ausdrücklicher Regelung in § 1 Abs. 2 Nr. 1 BetrKV gerade nicht umgelegt werden. Eine Abwei...

Geschäftsgeheimnisse - Für das für Unternehmen existenzielle Know-how gilt jetzt ein einheitliches Geschäftsgeheimnisschutzrecht.
24.10.2019 Ausgabe: 6/19

Know-how ist der Oberbegriff für Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, zugleich der Kernbestandteil vieler Unternehmen und daher ausgesprochen schützenswert. Bislang war der Schutz von Know-how in Deutschland nur vereinzelt geregelt, so in einigen Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbew...

Den Wohnungsbau noch stärker ankurbeln - Wie denkt der Sprecher der CDU/CSU im Bundestag für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen über die wohnungsbaupolitischen Vorhaben der Regierung?
22.10.2019 Ausgabe: 6/19

Herr Wegner, zunächst unseren herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl zum Vorsitzenden der Berliner CDU. Im Herbst 2021 findet hier die nächste Abgeordnetenhauswahl statt, bei der Sie mit Ihrer Partei wieder Regierungsverantwortung übernehmen wollen. Wie beurteilen Sie vor diesem Hintergrund und als Sp...

10 Fakten: Bauen & Wohnen in Berlin
22.10.2019 Ausgabe: 6/19

1. Wunsch und ­Wirklichkeit96 000 Wohnungen fehlen in Berlin. Würden weiterhin wie zuletzt 2017 jährlich 16 000 Wohnungen fertiggestellt, dauerte es sechs Jahre, um den Wohnungsmangel auszugleichen, so der IBB-Wohnungsmarktbericht 2018. Zwar werden Jahr für Jahr mehr als 20 000 Wohnungen genehm...

­Rundum ­abgesichert? Deckt die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Immobilienverwalter baubegleitende Tätigkeiten ab?
16.10.2019 Ausgabe: 5/19

Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen und die damit leider oft verbundenen Streitigkeiten zwischen WEG und Verwalter sind seit Jahren ein Dauerbrenner in der Immobilienverwaltung und somit immer häufiger auch ein Fall für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung des Verwalters. Doch inwieweit...

Böse Überraschung! Wenn sich bei Sanierungsarbeiten Problemstoffe wie Asbest finden.
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

Asbest ist in Deutschland seit 1993 strikt verboten. Ein EU-weites Verbot wurde allerdings erst 2005 ausgesprochen. Asbest darf weder hergestellt, noch verkauft, geschweige denn verwendet werden. Damit sind die Probleme im Umgang mit dem gesundheitsgefährdenden Stoff aber nicht aus der Welt. Im Gege...

Alles in bester Ordnung? Wer macht, kann, darf, muss was bei der Abnahme von ­Instandsetzungsmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum?
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

Instandsetzungsmaßnahmen, um die es hier geht, sind abnahmefähig. Sie können durch Erklärung der Gemeinschaft gegenüber dem beauftragten Sanierungsunternehmen, also dem Vertragspartner der Gemeinschaft, als im Wesentlichen vertragsgemäß hergestelltes Werk abgenommen werden. Aber nicht nur das: Die G...

Stimmiges Gesamtkonzept - Bauweise, Gebäudetechnik und Ausstattung sorgen beim Neubau eines Mehrfamilienhauses für eine durchweg positive Bilanz.
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

Nordhorn liegt im Emsland, nahe der niederländischen Grenze. Hier wurde im Sommer 2018 ein dreigeschossiges Wohnhaus mit acht Wohneinheiten fertiggestellt. Das Besondere daran: Die H2T Baugesellschaft setzte mit dem Objekt ein umweltfreundliches Gesamtkonzept um, das mit KfW-55-Standard die Klimazie...

In einem Zug - Bei sanierungsbedürftigen Balkonen lässt sich mit ­Verglasungen auch gleich der ­Nutzwert steigern.
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

Balkone müssen einer Vielzahl von Beanspruchungen standhalten. Weist die Konstruktion mit der Zeit Schäden auf, ist ein maßgeschneidertes Sanierungskonzept unverzichtbar. Zur Instandsetzung der Balkonsubstanz kommen – je nach Schadenstyp und -ausmaß – verschiedene Sanierungstechniken zur Anwendung....

Gut kombiniert - So manches Dachfenster lässt sich mit flexibel einsetzbarem Zubehör komfortabel aufpeppen.
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

Häuser und Wohnungen begleiten ihre Bewohner meist über viele Jahre und manchmal für ein ganzes Leben. In dieser Zeit verändern sich die Ansprüche, die Umstände und die Umgebung. Verhindern kann man das nicht – aber man kann angemessen und flexibel darauf reagieren, um Immobilien zeitgemäß und markt...

WEG-Recht - Beschlusskompetenz zur (eingeschränkten) Fortgeltung eines Wirtschaftsplans
15.10.2019 Ausgabe: 5/19

(BGH, Urteil vom 14.12.2018, Az. V ZR 2/18)DAS THEMAGrundsätzlich hat der Verwalter einen Wirtschaftsplan jeweils für ein Kalenderjahr aufzustellen, und die Eigentümergemeinschaft hat darüber zu beschließen – so steht es in § 28 Abs. 1 S. 1 und Abs. 5 WEG. Der Wirtschaftsplan hat dabei die voraussic...